Der Weg nach Hause 

Meditierende kennen es: Der Weg nach Hause ist oft mühselig. Genauso muss es dem Esel ergangen sein, der schwer beladen vom Bauer zurück ins Dorf geführt wurde. Der störrische Esel zog nach rechts dann wieder nach links, blieb stehen oder wollte wieder zurück. Doch liebte der Bauer seinen Esel und mit sanftem Druck brachte er ihn schließlich nach Hause.

Mit einem Blick zurück hätte der Esel sehen können, dass der Weg die ganze Zeit über schnurgerade verlief und immer nur ein einziges Ziel hatte: nach Hause. Etwas mehr Vertrauen hätte ihm einige Mühen erspart.

Berlin, Februar 2020 - D. Bartel

zurück